von-thorgard
  Zwergen - Tagebuch
 
25.08.2015

Schon wieder ist so viel Zeit vergangen und sooo viel passiert...

Fangen wir mal bei unserer damals verliebten Naomi an. Sie hat es tatsächlich geschafft, ihren Lover Thor zu bezirzen und hat  3 Töchtern das Leben geschenkt.
Cäthe, Caja und Chriemhild haben am 12.05.2014 das Licht der Welt erblickt.
Das war ein freudiges und ein trauriges Erlebnis zu gleich, denn Mama hat die Welpen schon im dicken Bauch von Naomi als "rohe Diamanten" bezeichnet. Den Grund haben erst die Freudentränen nach der reibungslosen Geburt verraten.
Denn kurz bevor die 3 Mini Zwerge "geschlüpft" sind, ist deren Papa Thor ums Leben gekommen, umso nervöser war Mama, das bloß alles gut geht. Aber Naomi hat das spielend gewuppt. Sie ist da echt eine grandiose Mutti und unser großes Vorbild.

Naomi hat dann ihre Kinder gehegt und gepflegt und so gut gefüttert, dass die 3 aussahen wie fette Frösche. Die waren so fett, dass die selbst im Alter von 3 Wochen noch nicht krabbeln konnten. Sie sind nur auf dem Bauch rumgerutscht. Das werden nie richtig waschechte Zwergpinscher, haben wir uns so gedacht.

Mit jeder Woche, die sie älter wurden, ging das dann aber besser
Tja was ist sonst so passiert...
Beim letzten Mal hatten wir euch ja von Runa erzählt, die immer so bissl zickig war. Das ist sie leider auch geblieben und es gab fast täglich Ärger mit ihr. Wir haben uns dann bei Mama beschwert und haben ihr ans Herz gelegt, sie soll für Runa eine andere Familie suchen, denn täglich diese Kämpfe mit ihr, waren echt anstrengend.
Das hat Mama dann auch getan und Runa ist nach Bocholt gezogen, zu einer ganz lieben Frau, wo Runa alleinige Herrscherin ist und mit niemandem mehr streiten kann. Ihr geht's da sehr gut, haben wir gehört.

Ende Juli / Anfang August sind dann auch Cäthe & Caja ausgezogen, nur Chriemhild alias Hilda, wie Mama sie nennt, hat Mama um den Finger gewickelt und ist bei uns geblieben.
Die ist so frech, das glaubt ihr nicht.

Dieses Jahr im Februar sind wir alle zusammen von Thüringen nach Schleswig Holstein gezogen. Wir können euch sagen, hier ist es obercool.
Wir wohnen jetzt in einem großen Haus mit Garten, wo wir entspannen, spielen, toben und buddeln können (sehr zum Ärger von Herrchen *hihi*)
Mama sagt immer nur "ach lass sie doch", aber Papa schaufelt jedesmal unsere Löcher in der Wiese wieder zu ... mannno.
Aber nicht dass ihr denkt, wir lassen uns abschrecken... nix da, buddeln ist unser leben ))

Kurz vor unserem Umzug hat Mama einen dringenden Anruf bekommen, das Hektor, der früher schon mal bei uns gewohnt hat, wieder dringend ein neues zu Hause braucht, da sein Frauchen todkrank sei. Wir haben alle den Familienrat tagen lassen und haben einheitlich abgestimmt, dass er wieder zu uns ziehen darf, aber nur unter der Voraussetzung, dass er hier nicht als Gigolo durchs Haus springt und versucht bei uns anzubändeln.
Er wurde also kastriert... was immer das auch ist. Jedenfalls kann er jetzt keine Minizwerge mehr machen und wir haben unsere Ruhe, denn einen Frauenheld brauchen wir hier nicht.
Wir haben uns den Hektor inzwischen so gut erzogen, dass er überhaupt nicht auffällt in unserem Rudel.
Streitigkeiten geht er aus dem Weg und er macht sogar Platz, wenn wir eine Sofaecke beanspruchen. So gehört es sich schließlich auch, als einziger Mann in einem Harem voller Ladies.

So und nun das Allerneueste... da unser Haus so riesig ist und wir noch Platz hatten, ist Mama ihre beste Freundin bei uns eingezogen. Mit ihr kam auch Cäthe wieder zurück... hurraaaaaa. Ach ja - und eine Bulldogge namens Luni. Die sieht vielleicht komisch aus. Wir haben das Gefühl, die ist blind . Der ihre Nase ist so platt, die muss mindestens schon 100 mal gegen eine Wand gelaufen sein. Die geht nicht mal als "pinscherähnlich" durch...  Nix mit rank & schlank & sportliche Figur. Aber rennen kann die, wir fragen uns, wie die das macht.
Mama meint immer, wir sollen nicht so arrogant sein, denn Hund ist Hund, aber tief im Inneren können wir Pinscher das bei einer Bulldogge nicht glauben. Da muss was schief gelaufen sein, denn nur ein Zwergpinscher ist das Non Plus Ultra. jaaaaawohl !!!

So und da es gerade draußen ganz doll regnet, werden wir jetzt mal Mama nötigen, mit uns zu kuscheln, wie es sich für echte Pinscher gehört.

PS: Falls ihr den Überblick verloren habt, wer jetzt hier alles wohnt, hier nochmal eine kleine Aufzählung:
*Naomi
*Bärbel
*Meggy
*Chriemhild alias Hilda
*Hektor
*Cäthe
*Luni
*Kater Leo 

Bei uns wird es nie langweilig

Bis Bald
Eure Bärbel & Meggy






14. Februar 2014

Neues Jahr - neues Glück

Lange haben wir nichts mehr erzählt, aber es ist mal wieder viel geschehen.
Letztes Jahr im September hat Alma im Alter von 5 Monaten doch noch ihr
Traum - Zuhause gefunden.
Sie heisst jetzt übrigens Emma und ist auch dort weiterhin rotzfrech *hihi*
Laut der neuen Besitzer, dreht der süße Drops seit dem Einzug die Hütte auch dort auf links.
Wir haben ihr ja auch extra ganz viel Blödsinn bei gebracht, damit die neue Familie auch wirklich weiß, was es heisst, eine echte "von Thorgard" zu haben.
Diese Sorte Pinscher hat nämlich besonders feuriges Blut in sich.
Lange Weile kommt da keinesfalls auf.

Im Oktober 2013 waren Mama & Papa mal wieder ohne uns den ganzen Tag unterwegs und wir ahnten schon, was passiert....  naaaaa wisst ihr es auch?

Richtig, sie brachten uns eine neue Spielgefährtin mit.
Es hieß, sie soll später mal die Zucht bereichern... was immer damit auch gemeint ist.

Am Anfang haben wir diese "Runa", so heisst sie, gar nicht verstanden.
Die hat nämlich polnisch gebellt.
Mama und Papa waren extra in Polen und haben sie dort bei einer Züchterin gekauft.
Runa hatte eine 15 stündige Fahrt hinter sich und war total platt als sie bei uns an kam.
Dementsprechend hat sie uns auch angezickt, als wir mal an ihrem Hintern schnüffeln wollten.
Naja aber wie sagt Mama immer so schön - wir sind ja angebich Zicken....
dann passte diese Runa scheinbar prima zu uns.

Letztendlich haben wir Runa aber so genommen wie sie ist und nun passt sie eigentlich ganz gut zu uns.
Sie ist zwar teilweise echt beratungsressistent und macht viel Blödsinn, was Mama manchmal echt zur Verzweiflung bringt, aber Mama hats ja so gewollt.

Nur eine blöde Macke hat Runa... sie teilt ihr Futter nicht mit uns. Tzzzz
Aber sie wird schon sehen, was sie davon hat.
Irgendwann hat sie keine Bikinifigur mehr, wenn sie weiter so verfressen ist. *Ääääätsch*

Tja ihr Lieben... und da heute Valentinstag ist - Tag der Liebenden,
verkünden wir doch mal,
dass Naomi schon wieder verliebt ist - in "Thor von Berlin"
und die beiden in Kürze Hochzeit halten wollen.
Dann gibts mit viel Glück bald wieder viele kleine Zwerge, die hier wieder alles auf den Kopf stellen  und uns in den Wahnsinn treiben können

Der ganz normale Alltag in einer Züchterfamilie...
Bis es jedoch soweit ist, zicken wir uns gegenseitig noch ein bissl an und warten, wer nun zuerst läufig wird.

Sobald es Neuigkeiten gibt, werden wir natürlich davon berichten.

Bis dahin Liebe Grüße
Eure Zwerge Bärbel, Naomi, Meggy





2. Juli 2013

Jetzt kehrt Ruhe ein

Soeben ist Adele ausgezogen, das vorletzte Welpenkind.
Ja ihr lest richtig, das VORletzte.
Mama meinte, diese Rotznase Alma bleibt noch länger bei uns, weil sie für die noch nicht die passende Familie gefunden hat.

Also eins sag ich euch, die hat so viel Feuer in ihrem Hintern... die ist allein genauso schlimm, wie die anderen alle zusammen waren.
Die hält echt nie still, die schläft auch nie.... jedenfalls hab ich das Gefühl.
Immer springt die auf mich drauf, nimmt mir meine Lieblingsecke in meinem Körbchen weg, will spielen.... ach und allgemein, die nervt mich einfach.

Ich kümmer mich ja gern um Kinder, aber nur so lange, wie sie lieb sind und sich noch nicht so richtig zu helfen wissen...

Mama hat mich sogar gelobt ♥ sie sagte, ich wäre eine ganz tolle Ersatzmami gewesen, als es Naomi kurz nach der Geburt ihrer Kinder richtig schlecht ging.
Naomi hatte nämlich eine Mastitis mit ganz hohem Fieber.
Sie hat eine ganz dicke Zitze bekommen und die ist dann "geplatzt".
Selbstverständlich hab ich dann ausgeholfen und hab mich um ihre Babys gekümmert... ich hab sie sogar mal an meinen Zitzen nuckeln lassen (hach... war das schööööön ♥)
Naja aber eigene Kinder will ich nicht, auf Dauer ist mir das zu stressig.

Tja was gibts sonst noch so neues bei uns?
Ach ja.... die Tilla ist bei uns ausgezogen, wie ich finde zurecht.
Die hat auf Dauer irgendwie doch nicht zu uns gepasst. Die war ja viel lansamer und viel sensibler als wir. Ständig hat die geheult und ist wegen jedem Pieps zu UNSERER Mama gerannt.
Der haben wir es aber gezeigt. Die wollte dann nur noch Mama für sich alleine haben...
DAS konnte sie aber vergessen. Wir haben ihr dann alle gemeinsam immer wieder die Meinung gesagt.
Mama fand das überhaupt nicht toll und hat uns dann jedesmal angemault.
Jedesmal kam dann der Spruch: "Lasst sie in Ruhe, sie ist schließlich nicht so gesund wie ihr"
Häääää????
Nachdem wir Tilla mehrmals mit unseren Zähnen klar gemacht hatten, das wir so ein Sensibelchen bei uns nicht haben wollen, hat Mama uns aufgeklärt und meinte,
dass die Tilla ein Problem mit ihrer Hüfte hat.
Naja mag ja sein, aber trotzdem.... UNSERE Mama kriegt keine für sich allein.
Entweder es wird geteilt oder sie muss eben gehen.

Mama hat dann einen Entschluss gezogen und meinte, dass es Tilla zu Liebe besser wäre, wenn sie eine Familie findet, ohne solche Zicken wie uns.

Boooooar... wir und Zicken? tzzzzz

Tja und dann ist sie ausgezogen.
So viel wir wissen, gehts ihr dort wohl besser.
Mir solls recht sein, ich hab ja hier noch genug zu tun.
Apropo... diese Alma ist grad mal eingeschlafen, da werd ich die Gunst der Stunde auch gleich mal nutzen, um ein bissl Ruhe zu tanken.

Bis zum nächsten Mal
Eure Meggy





30. Mai 2013

Hallo liebe Pinscherfreunde

Also bei uns hier ist die Hölle los.
Wie ihr ja sicher mitbekommen habt, wimmelts hier vor lauter kleinen frechen Rotznasen - die Menschen nennen sie Welpen

Mama meckert ja manchmal, das wir erwachsenen Zwerge hier teilweise anstrengend sind, aber diese KLEINEN toppen echt alles.
Entweder sie schreien, fressen, schmeißen das Spielzeug in der Gegend rum oder kacken alles voll.
Man kommt ja kaum hinterher, um die im Zaum zu halten.
Aber Mama sagt immer.... "so wart ihr auch mal" 
- ja ja, wer´s glaubt ... niiiiiiie im Leben

Also dann bis zum nächsten Mal.... die 9 "Welpen" müssen beschäftigt werden.

Tschüüüüüß
Eure Mädels



17
. Februar 2013

Jetzt werden wir richtige Frauen

Es ist noch gar nicht lange  her, da gabs bei uns zu Hause ein riesen Geschrei....
Mama rief unseren Papa "Komm schnell, komm schnell... und guck mal, sie blutet !

Wir schauten uns alle gegenseitig an, ob sich jemand verletzt hatte, aber nix da. Nur Bärbel schaute schuldig,
Aha.... sie war also die Schuldige.... naja typisch, wenn einer Mist macht, dann sie. tzzzz

Freudig gespannt, auf das Theater was es sicherlich gleich gab, warteten wir geduldig im Körbchen, was nun passierte (fehlte nur noch das Popcorn^^),
aber nix da.... die haben Bärbel in die Arme genommen und sie abgeknutscht, mit den Worten "Hurra, sie ist läufig!"

Ey, das war jetzt nicht deren ernst oder? Die blutet hier auf dem frisch gewischten Boden rum, macht so alles wieder schmutzig und kriegt keinen Ärger??? Na wartet nur, liebe Familie... was die kann, können wir auch.

2 Tage später...
jetzt blute auch ich, Naomi.
Völlig stolz präsentierte ich mein Hinterteil meinen Menschen, aber irgendwie haben die es nicht gleich gemerkt. Naja also setzte ich mich auf die helle Decke... und es war vollbracht.... sie sahen es und auch ich kriegte meine Knutscher mit den Worten "Hurra... Nr  2 ist auch läufig. Naja lange kanns nicht dauern, dann fangen auch die anderen beiden an!"

3 Tage später...
Die wollten, dass auch wir hier alles voll tropfen, na bitte sehr, könnt ihr haben *hihi*
Unsere Küsse vielen zwar weniger euphorisch aus, aber dennoch haben wir welche bekommen.
Aber warum haben Mama und Papa nur solche Unterschiede gemacht?

Dauernd hören wir hier was von Deckrüden... und diesmal soll es endlich klappen... Was meinen die nur???
Hallo Aufklärung bitte !!!

Paar Tage später hat Mama dann Bärbel zum Frauenarzt geschleppt. Sie hat uns danach erzählt, was der alles mit ihr gemacht hat. Mit ner riiiiiiiesengroßen Spritze hat er wohl Blut genommen und dann hat er ihr was hinten reingesteckt.... um nach irgendwas zu gucken. Angeblich, um zu sehen, ob sie schon in den Stehtagen ist, was immer damit auch gemeint ist. Auf jeden Fall fand Bärbel das doof, wie sie zu gab.
Das gleiche Spielchen musste auch Naomi durch machen.
Tja, wer mehr fürs bluten belohnt wird, muss seine Strafe auf andere Art und Weise bekommen

Am Valentinstag ist Mama dann mit Bärbel und Naomi weggefahren und hat uns einfach beim Papa zurück gelassen, so eine Frechheit. Schon wieder werden die beiden bevorzugt, sowas gemeines!!!
Wenn das so weiter geht, dann ziehen wir aus. Das lassen wir uns nicht mehr bieten.

3 Tage später kam Mama mit den beiden zurück und sie erzählten uns voll angeberisch, was sie in Berlin gemacht hatten.
Sie waren bei 2 gutaussehenden Männern und haben sich zur Frau machen lassen.
Naja wenn sie meinen... wir sind auch ohne Männer schon waschechte Frauen. Wer braucht schon sowas


Seitdem werden die 2 Grazien hier nach Strich und Faden verwöhnt. Ständig heißt es hier "Passt auf, dass sie nicht irgendwo runter springen.... passt auf den Bauch auf... passt auf, passt auf, passt auf...!"
Wir können es nicht mehr hören!!!

Tja und seit Mitte März wissen wir nun auch offiziell, warum hier so ein Tamtam gemacht wird. Bärbel und Naomi sind schwanger .

Aber abgesehen davon, dass es hier sicher bald turbulent zur Sache geht, wenn die ihre Babies bekommen haben, VORHER werden sie erstmal noch ordentlich FETT. Das wars dann mit Traumfigur und Traummännern. So guckt die dann eh keiner mehr an.

Liebe Grüße von
Meggy & Tilla



Neuigkeiten von mir und Naomi, findet ihr im Trächtigkeitstagebuch.

Liebe Grüße
Bärbel



05.09.2012

Hochzeit & Flitterwochen

Hallo liebe Leser!


Vor kurzem kam Mama mit nigelnagelneuen Halsbändern nach Hause und erklärte uns, die wären für die Hochzeit.
Wir wussten gar nicht, was sie von uns wollte, schließlich hatten wir ja noch nicht mal einen Freund. Manchmal haben die Menschen echt komische Ideen, dachten wir uns... bis die Aufklärung kam.
Nicht wir sollten heiraten, nein Mama selber wollte heiraten.
Ach du grüne Neune... was nen Stress.


Mama war eine ganze Weile total unter Strom,
ist nur hin und her gelaufen bzw gefahren... wir kamen dabei irgendwie zu kurz, aber das hat sie gemerkt und sie hat es wieder gut gemacht.
Wir durften nämlich beim Fotos machen und der Feier hinterher dabei sein. Uns wurde das aber schnell zu viel, weil die sich nämlich den heißesten Tag im Sommer zum heiraten ausgesucht hatten.


 
Wir haben so geschwitzt, das uns jemand nach Hause ins Kühle gebracht hat... und das war auch gut so. Dort hatten wir unsere Ruhe und konnten uns noch ungestört über Mamas Kleid unterhalten, was wir während der Fotosession nämlich mit schmutzigen Hundepfoten etwas aufgehübscht hatten. Mama war weniger begeistert, wir dafür umso mehr. *hihi*

Am Abend kam dann die schöne Braut, um mit uns spazieren zu gehen. Leider hatte sie sich vorher umgezogen
, denn Gassi gehen im Brautkleid, macht ja auch nicht jeden Tag jemand

Tja und seit dem Tag haben wir nun Mama & Papa Hübner.
Wieso hat bei uns eigentlich jeder einen anderen Nachnamen???
Hübner, von der Priolinde, von Pinscho, Mali Zmaj............
Naja das kriegen wir bei gelegenheit auch noch raus.

Alle sind jetzt total glücklich, das merkt man sofort, denn uns wurde geflüstert, wir fahren in den Uuuuuuurlaub. *yeah Sommer Sonne Strand und Hundeparty*


Kaum ausgesprochen,
hat unsere Familie uns 2 Tage später doch tatsächlich frühs um 4 Uhr aus dem Bett geschmissen, mit der Begründung, JETZT GEHTS LOS in die Flitterwochen.
Häää wie was? Wir dachten wir machen Urlaub...
Als sie unsere Blicke sahen, kam auch hier wieder die Aufklärung für Pinscher... Flitterwochen sind Urlaub.
Ok, dachten wir uns, dann nichts wie rein ins Auto.
Vor uns lagen 7 Stunden Fahrt (mit Hundepausen wohlbemerkt)... nach Rügen.
Kaum saßen wir im Auto, vielen uns unere Knopfaugen erstmal wieder zu, schließlich war das keine Zeit für Pinscher, um aufzustehen. "Weckt uns, wenn wir da sind", haben wir zu Mama und Papa gerufen. Sie haben uns zum Glück auch in Ruhe schnarchen lassen.

Nachdem wir dann einige
Autobahnparkplätze abgeschnüffelt und für uninteressant befunden haben, konnten wir es kaum noch erwarten, endlich am Ziel anzukommen.

Tadaaaaaa.... endlich Ankunft. Raus aus dem Auto, Tor auf zum Einfamilienhäuschen und erstmal alles markieren. DAS hier soll jetzt für 2 Wochen unser Heim sein, das wird ein Spaß.
Der Strand ist nur 5 Minuten weg, was für traumhafte Aussichten.
 

Mama und Papa haben sich bissl eingerichtet, ein Käffchen geschlürft und dann gings direkt wieder los... an den Strand.

Ooooooh die Luft ist so toll hier und da.... ja daaaaa ist es... das unendliche Wasser von dem alle schon seit Wochen reden. Jetzt wissen auch wir endlich, um was es geht.
Und rein in die Wellen.


äääähhh, oohhh, iiiiiiiiihhh.... das is ja nass und kalt.....

Wieso warnt uns denn keiner vor??? Frechheit - und das soll jetzt Pinscherurlaub sein? Na danke.


Naja, versuchen wir also nett zu sein und tun so, als würde uns das ganze hier gefallen, scheinbar sind Mama und Papa ja glücklich. Wir werden ihnen den Spaß nicht verderben. F
ür uns ist sicher auch noch was dabei, wo wir dann Spaß dran haben.
 
 
 
Die Tage kamen dann auch, obwohl wir die meiste Zeit am Strand verbracht haben, hatten wir dennoch viel Spaß, denn Hunde waren dort erlaubt und somit hatten wir einige Freunde gefunden, mit denen wir am Strand spielen konnten.
Das schönste jedoch an diesem Urlaub war, dass wir 24 Stunden am Tag mit unserer Familie verbringen konnten.

 

Weder Mama noch Papa mussten arbeiten und haben jede Minute mit uns verbracht.
 
 
Wir freuen uns schon auf den nächsten Urlaub !!!


 
So, erholte Grüße von zu Hause sagen nun
Meggy, Bärbel, Naomi & Tilla



13.06.2012

das Nachzuchttreffen In Neuenhagen

Hallo Pinscherfreunde!

Am 2. Juni waren wir (meine 4 Mädels und ich, sowie meine Besitzer) in Neuenhagen, um meine "Absenker" zu besuchen. Die Menschen nennen es Nachzucht.
Dort angekommen, war gleiche volle Action. Alle Pinscherfreunde haben erstmal gezeigt, was sie für eine tolle Stimme haben, ich natürlich inklusive, aber wir haben uns auch ganz schnell wieder beruhigt, schließlich sind wir gut erzogen - jedenfalls lassen wir die Menschen in dem Glauben.

Da wir super pünktlich waren, mussten wir noch etwas auf meine Kinder warten, die aber so nach und nach eintrudelten.
Als erstes kam Carla... und ich muss sagen, die haben Anneli und ich echt gut hingekriegt. Die hat so eine schöne Farbe, dagegen sehe ich richtig blass aus.

Dann kam Claus.. äääähm Charly, so ruft ihn seine Familie. Dem musste ich leider erstmal zeigen, wer das Sagen hat.
So wie der sich raus gemacht hat, könnte er mir echt zur Konkurrenz werden bei der Damenwelt. Das geht so nicht, schließlich bin ich der Vater und nur ich entscheide, wer hier die Frauen abkriegt. Eigentlich müsste ich ja stolz sein, weil der Charly echt wie ein kleiner Traummann aussieht, aber verratet mich nicht, sonst nimmt mir keiner mehr meine Arroganz ab und jeder hält mich nur noch für einen weichgespülten Rüde, denn ein richtiger Mann zeigt keine Gefühle

Kurze Zeit später kamen auch Carl und Clara.
Clara ist ein absoluter Spring-ins-Feld. Man ist die sportlich, da könnte ich alter Gockel mir echt noch eine Scheibe von abschneiden.
Sie hat dann auch später im Sportwettbewerb den ersten Platz gemacht. Das war mir sofort klar!

Carl hingegen hat sich hinter meinem Rücken an meine zukünftige Frau Bärbel rangemacht und die hat auch noch Gefallen daran gefunden. Was für ein Skandal. Als ich das spitz gekriegt habe, hab ich ihn mir mal kurz zur Seite genommen und hab ihm mit kurzem Zähne zeigen klar gemacht, dass er die Finger von ihr zu lassen hat, weil sie mir gehört.
Carl hat übrigens auch so eine tolle Fellfarbe.
Obwohl, wenn ich länger drüber nachdenke, sind sie in dieser Richtung wirklich alle super gelungen. Naja ich hab mich ja auch extrem angestrengt bei der Produktion der Kleinen

Was mich aber besonders stolz macht und wofür ich mich überhaupt nicht schäme, ist, das alle 4 Kinder frei von erblichen Augenrankheiten sowie frei von Patella Luxation sind, denn das wurde an diesem Tag durch einen Tierarzt getestet. Alle haben so komische Tropfen in die Augen gekriegt und wurden dann mit so einer Lampe durchleuchtet. und dann hat der Tierarzt meinen Kindern an den Knien rumgeschraubt, um zu gucken, ob die Kniescheibe richtig fest sitzt. Tja aber was soll ich sagen, ich habe kein schlechteres Ergebnis erwartet, denn meine damalige Frau Anneli von Pinscho und ich haben nämlich solche Krankheiten auch nicht, sprich, wir haben unsere guten Gene weiter gegeben.

Na gut, um jetzt nicht als zu strenger Vater rüber zu kommen, fass ich mir ein Herz und gebe eben auch für die Öffentlichkeit zu, dass ich super stolz auf meine Kinder bin, da sie...
1. alle gesund sind
2. alle super lieb und zugänglich sind (was nicht immer so ist bei Zwergpinschern)
3. alle eine wirkliche tolle Farbe haben
4. alle eine echt tolle Figur machen (der Zuchtrichter an diesem Tag meinte, sie entsprechen alle dem Rassestandard)

Ich wünsche meinen Zwergenkindern für ihre Zukunft eine ganz tolle Zeit in ihren lieben Familien, mögen sie sich weiterhin so fantastisch entwickeln wie bisher. Ich bin stolz auf euch !!!

So jetzt aber genug mit der Schmusetour...
ich kann nicht die ganze Zeit so zart reden, das habe ich auch bei dem großen Treffen immer mal wieder jedem klar gemacht.
Wir waren insgesamt 17 Hunde, davon 1 Mops und ein großes Schweizer Baby, ansonsten alles Pinscher. von jeder Farbvariante war was dabei. Rote, schwarz-rote und schokofarbene.  Und von den Mädels eine schöner wie die andere *schwärm* Wir hatten auch alle echt viel Spaß zusammen, denn wir konnten auf einer Wippe spielen, konnten Slalom laufen, haben ein fang-das-Würstchen-Spiel gemacht  und lauter so Zeugs, was die Pinscho-Leute so vorbereitet hatten.
Es war ein richtig schöner Tag dort. Abends sind wir dann wieder zurück in die Thüringer Heimat gefahren, aber von der Fahrt haben wir nichts mehr mitgekriegt, weil wir gleich eingeschlafen sind.


Bild bald mal wieder
Euer Hektor


19.05.2012

Die Schwarze

Hallo Tagebuch-Leser !

Heute erzähle ich mal was hier so alles passiert ist in letzter Zeit.
Nach meinem Einzug hier im Hause "Thorgard" wurde ich ganz lieb umgarnt und ich hab mich natürlich auch von meiner besten Seite gezeigt, damit die mich ja nicht wieder vor die Tür setzen. Aber mit meinem Charme habe ich das ganz gut hingekriegt.
Am Anfang haben die hier alle behauptet, ich wäre zu dick ...
Hallooooooo, das war mühsam angefressener Speck, schließlich waren die Wintermonate teilweise ganz schön kalt.
Naja aber alles meckern half mir nichts, ich wurde auf Diät gesetzt
Aber ich will mich mal nicht beschweren, denn inzwischen bin ich mit meiner Figur ganz zufrieden, denn ich kann plötzlich viel schneller rennen als vorher *gg*

Vor kurzem konnte ich dann Meggy´s & Bärbel´s Ärger bei meinem Einzug nachvollziehen, denn Mama und Papa haben schon wieder eine neue Bewohnerin angeschleppt, die mir jetzt echt den Rang streitig machen will.

(hier auf der Fahrt in UNSER Heim... die sitzt da, wie die Prinzesssin persönlich)

Ich komme fast gar nicht mehr zum Kuscheln mit Mama, weil diese Neue sich immer dazwischen drängelt *stinksauer bin ich*
Diese eingebildete Pinschertussi heißt Naomi *der Name sagt ja schon alles* und trägt sogar schwarz, damit sie schlanker wirkt ,
oder unsere Mama hatte Tomaten auf den Augen, als sie die angeschleppt hat. Ein echter Zwergpinscher ist doch rot und nicht schwarz/rot.  (dachte ich jedenfalls)

Jeden Tag muss ich mir hier anhören, wie schön die doch ist und was die für eine tolle Figur hat usw.......  Und dann läuft die auch noch so arrogant *tzzz*

Aber um nochmal auf die Farbe zu sprechen zu kommen, haben Meggy & Bärbel gesagt, das wäre wohl normal, dass es Zwergpinscher auch in schwarz/rot gibt. Bärbel hat wohl Geschwister in der gleichen Farbe und die wären auch so schön.

Naja dann hat der Liebe Gott eben die Farbe gleichzeitig mit Arroganz verteilt....  Ich bleibe jedenfalls rot, schließlich habe ich auch andere Vorzüge
Mama sagt immer, ich sei eine ganz Liebe, nur Papa behauptet immer, ich wäre eine Zicke. Naja ich verrat ihm einfach nicht, dass ich Mama viel lieber habe wie ihn. Sie lässt nämlich immer mal was durchgehen,was ich bei Papa nicht darf *ääääätsch*

So insgesamt ist es aber hier richtig toll, im Gegensatz zu meinem Zuhause wo ich vorher gewohnt habe. Meine Ex-Menschen waren schon sehr alt und konnten sich gar nicht mehr richtig um mich und meine Freunde kümmern, aber hier kriege ich jetzt alles was ich brauche, deswegen kann ich auch mit meiner Nebenbuhlerin leben.
Sie ist ja so ganz nett, wenn nicht dieses Gedrängel um den Platz an Mama´s Seite immer wäre.

Wir sind ein tolles Team geworden, aber seht selbst



Liebe Grüße
Eure Tilla



27.02.2012

Noch mehr Pinscher !

Hallo Pinscherfreunde !
Wir müssen jetzt mal berichten, was hier so los ist.
Vor 2 Tagen haben sich Mama und Papa ganz früh bei uns verabschiedet und sind ohne uns weggefahren
Warum, weshalb und wieso haben sie uns natürlich nicht gesagt
Wir waren bis spät am Abend allein mit unseren Menschenkindern.
Schließlich gegen 23 Uhr kam ein Anruf, in dem es hieß, die Menschenkinder sollen mit uns mal nach unten zum Auto kommen.
*Wollen die uns etwa wegbringen? Angst machte sich breit*
Naja unten angekommen, dachten wir, wir sehen nicht richtig.
Da standen unsere Eltern mit 2 weiteren Zwergpinschern.... wo hatten sie die denn jetzt aufgegabelt...??? Sind wir etwa nicht mehr ihre alleinigen Lieblinge?
Wir sind also hingelaufen und haben sie mal beschnuppert und sie waren ganz nett, nur leider ganz schön ängstlich. Warum nur, wir beißen ja schließlich nicht.
Wir wollten dann zusammen Gassi gehen, aber die beiden haben sich vielleicht angestellt.... wir glauben, die haben noch nie in ihrem Leben ein Halsband bzw eine Leine gesehen. Mama und Papa haben sie dann versucht zu überreden, aber für mehr wie 10 Meter hats nicht gereicht. Die waren vielleicht komisch, diese beiden.
Schließlich sind wir hoch gegangen und die 2 Mädels (Kessy & Alina übrigens) haben sich in Ruhe unser Heim angeschaut. Langsam sind sie dann auch aufgetaut und Mama hat uns erzählt, dass dies 2 von insgesamt 5 Pflegehunden seien, die sie heute bei einer Familie geholt haben und schon zum einen Teil weiter vermittelt und in ihre neuen Familien gebracht haben, und diese 2 nun so lange bei uns wohnen würden, bis sie ein neues Zuhause gefunden haben. Naja damit konnten wir leben... schließlich würden die ja sicher bald wieder weg sein, denn hübsch sind sie ja *ja wir geben es zu, auch wenns schwer fällt*

(hier seht ihr mal ein Bild von diesen 5 Pflegehunden, wo Mama und Papa sie abgeholt haben)



Da es für alle ein langer Tag war, sind dann auch bald alle totmüde ins Bett gefallen.... BETT... das war das Stichwort... in UNSER Bett.
Nicht das wir jetzt nur unser Heim mit den beiden teilen sollten, nein auch unser Bett und unsere Kuscheleinheiten. Wir sind fast vom Glauben abgefallen. Aber auch das haben wir letztendlich hingenommen, weil uns die 2 irgendwie leid taten.



Gestern vormittag bekam Mama dann gleich einen Anruf, wo jemand nach Alina fragte. Der wohnt gleich bei uns um die Ecke und hat sich schon auf einem Foto in sie verliebt. Da Mama den Mann schon seit ihrer Schulzeit kennt und ein gutes Gefühl hatte, hat sie Alina direkt an ihn vermittelt. Auch Alina hat sich gleich in den Mann verliebt.

Nun blieb noch diese dicke Tilla....ääähm Kessy , die, die sich durchweg an unsere Mama ran schmeisst und ständig gekuschelt werden will
Und Mama versteht einfach nicht, dass die sich nur einschleimen will und macht da auch noch mit. Wir ahnen ja schon böses. Die wird doch nicht etwa bei uns wohnen bleiben? Mama verhält sich echt komisch.!!!

Heute mittag sind Mama und Papa mit der dicken Tilla mal kurz weggefahren *ja wir wurden wieder allein gelassen... die werden immer dreister* und als sie wieder kamen, haben sie uns das mitgeteilt, was wir schon befürchtet hatten....
"Hallo Pinscherkinder... begrüßt unser neues Familienmitglied... denn die Tilla darf ab sofort bei uns wohnen bleiben!"
Mama und Papa haben unseren Namensvorschlag echt wahr genommen und nennen diese Kessy tatsächlich nur noch Tilla *kicher*

Na prima, nun müssen wir unser Heim und unser Bett auf lebenszeit mit dieser Schleimerin teilen... das kann ja heiter werden.

Wir sind jetzt erstmal ein bisschen sauer auf Mama und Papa, weil die haben unsere Freundlichkeit zu Tilla schamlos ausgenutzt, indem sie sagten "Wenn sie sich vertragen, dann darf sie auch bleiben!"

Wir werden demnächst berichten, wie das hier so weiter geht in unserer Großfamilie.

Liebe Grüße
Eure Meggy & Bärbel




15.02.2012

Gesundes neues Jahr !

Hallo ihr lieben Leser!
Heute werde ich Euch mal erzählen, wie ich meine Zieheltern veräppelt habe.
Vor gar nicht langer Zeit haben meine Hormone verrückt gespielt... Mama sagt in solchen Situationen immer ich wäre heiß, was auch immer sie damit meint.
Mir ging es richtig prima, bis auf diese ollen Blutstropfen, die ich ständig verlor und weglecken musste. Das war vielleicht nervig.
Aber das ganze hatte auch ein Gutes... Ich bin mit Mama weg gefahren und habe endlich meinen Jugendfreund Hektor wieder gesehen, der vergangenes Jahr bei uns ausgezogen ist, weil meine Mama sich von ihrem damaligen Freund getrennt hat.

Wir durften soooo viel miteinander spielen und ich habe nebenbei immer nur gehört, wie Mama sagte: "Es ist immernoch nicht der richtige Tag"
Was meinte sie nur damit?



Zuhause hab ich mich dann mal an Mama rangekuschelt und wollt mal mit ihr reden, was denn "der richtige Tag" wäre. Sie hat mir dann zugeflüstert, dass sie sich total auf Babies von mir freuen würde und da wurde mir alles klar
Ich habe sie dann mal in dem Glauben gelassen, dass auch ich mich über Babies freuen würde, aber es kam ganz schnell der Tag, an dem ich ihr beibringen konnte, dass daraus jetzt noch nix wird.
Es wurde nämlich draußen plötzlich sooooo kalt (satte - 19°), dass ich ich einfach aufgehört habe zu bluten und mir somit der Deckakt erspart bleibt.
Stellt euch doch mal vor, wie ich mit einem dicken Bauch aussehen würde... und wie träge ich da werden würde... und DANN durch diese Dürre da draußen watscheln, weil ich weder springen noch rennen kann???

(seht ihr wie ich zittere?)


NEE NEE, das verschieben wir mal lieber auf den Sommer... da kommt man beim schnelleren Laufen sowieso schnell ins Schwitzen, da stört mich so ein Babybauch nicht, weil ich sowieso nicht so schnell unterwegs bin.

Tja wie ihr seht, sind wir Pinscher ganz schön schlau und machen nicht immer, was unsere Menschen so wollen

Bis zum nächsten Mal
Eure Bärbel



01.01.2012

Das Jahr ist nun zu Ende

Hallo ihr lieben Pinscherfreunde da draußen...
Heute wollte ich Euch nur mal kurz berichten, dass unser Jahr 2011 nun vorbei ist und ich echt sagen muss, dass es toll war.
Im Sommer hat mein Frauchen ein neues Herrchen mit nach Hause gebracht und der ist total nett, denn er liebt mich und auch Bärbel genauso wie unsere Mama. Zusammen sind wir alle umgezogen, wo wir zwar nun mehr Platz haben, uns jedoch unser Heim mit einer Katze teilen müssen... Ja ihr lest richtig, einer KATZE.
Am Anfang dachte ich ja, die wollen mich veräppeln, weil Pinscher & Katze... das geht ja mal gaaaaaaar nicht, aber ich hatte leider keine Wahl und musste mich mit dieser miauuuu..enden Kreatur abfinden.
Ich finde das schneeweisse Ding ja bis heute doof, aber Bärbel hat da wohl einen neuen besten Freund für sich entdeckt. Naja Bärbel ist ja auch ganz anders wie ich. Ich habe eben Stolz *tzzz*
 Vor kurzem war ja dann auch Weihnachten, wo alle so komische Päckchen aufgerissen haben und sich gefreut haben, als säße ein Welpe darin, dabei waren es nur sinnlose Anziehsachen und so ein Kram *wer braucht schon sowas*
Aber als ob das nicht gereicht hätte, nee... die haben sich da auch alle noch verkleidet. Und mich gleich mit, aber seht selbst


(VOLL peinlich, diese Mütze...)

Naja ich hab es letztendlich überlebt.
Ein paar Tage später gab es bei uns eine richtige Party, mit lauter so lautem Knallzeugs *ich glaub man nennt es Tischfeuerwerk* und Luftballons und lecker Essen usw. Bärbel und die Katze haben da mit meiner Familie bei dem ganzen Krach gefeiert... ich bin lieber ins Bett gegangen, mir war das echt zu laut.
Um Mitternacht sind wir dann alle raus in die Kälte gegangen, wo die noch mehr so laute Dinger mit Feuerzeugen angemacht haben, da hat es mir gereicht.. ich hab mich in Mama´s Jacke verkrochen und wollte eingentlich nur wieder ins Bett. Aber ich muss zugeben, als da so bunte Lichter am Himmel waren, hab ich ab und zu mal einen Blick riskiert und fand es sogar richtig schön (aber sagt es niemandem weiter, vielleicht kann ich ja dann beim nächsten Mal doch im Bett bleiben^^)
Bärbel, die durchgeknallte fand es im Gegensatz zu mir scheinbar richtig toll. Je mehr Geknalle da auf die Straße flog, desto mehr ist sie da rumgesprungen. Sie wollte die Dinger sogar fangen. Naja, wer Katzen mag, der kann nicht ganz richtig im Kopf sein

So ihr Lieben, das waren nun meine letzten Worte für dieses Jahr
und ich wünsche allen Menschlein einen Guten Start ins Jahr 2012.
Ich hoffe ihr verfolgt auch weiterhin meine Geschichten.

Liebe Grüße
Eure Meggy




06.08.2011

Welpentreffen des B-Wurfes "von Pinscho" in Hennickendorf/Brandenburg

Hallo ihr lieben Zwergenfreunde...
Mal wieder gibt es tolle Dinge, die ich Euch unbedingt erzählen will.
Meine Familie ist mit mir, also dem Hauptgrund für die lange Reise
und meinen tierischen Mitbewohnerinnen Meggy und Jona nach Hennickendorf gefahren.
Dort hab ich all meine Geschwister wieder getroffen... Man war das spannend. Da sieht ja einer schöner aus wie der andere, schade das wir verwandt sind, sonst hätte ich mir den ein oder anderen hübschen Bengel gern mal näher angesehen *kicher*

Da ich grad läufig bin... (ich frag mich was die Menschen mir da einreden wollen, ich laufe schließlich immer... oder sehen die irgendwo Flügel an mir??? pffff)... ,
wurden die Jungs oder ich immer mal in die blöden Hundeboxen gesteckt, was nicht nur ich doof fand.
Lauthals haben wir auch unseren Herrchen und Frauchen gezeigt, was wir davon halten.
Dabei wiederrum hab ich festgestellt, dass mein Bruder Bee Gee gar kein Zwergpinscher ist, sondern ein Wolf.... 
Junge Junge hat der geheult. Ich wollte ihn ja trösten, aber die Menschen dort meinten alle, ich wäre total gemein,
weil ich ihm immer mein Hintern so gezeigt habe und dann wieder weggelaufen bin.
Naja die Menschen wissen eben auch nicht so recht was sie wirklich wollen. Selber mitn Hintern wackeln und Männer so bezirzen... und wir Hunde sollen das dann nicht?!? Na die spinnen doch.
Ich jedenfalls hab gezeigt was ich habe... und das haben auch einge gesehen.
Meine Mama wurde dann hin und wieder gefragt, wo ich denn die tollen Muskeln her hätte
*yes yes yes... sie habens alle gesehen - Nase heb*


Mama nennt mich aus diesem Grund manchmal Bärbel Schwarzenegger und sie streichelt mich dann genau da, wo es am besten trainiert ist... und ich sag Euch, ♥♥♥ich geniiiiiieße diese Aufmerksamkeit.

Gestern allerdings fand ich dann das Gemecker von den Leuten dort irgendwie zu nervig
und hab mich dann eben weniger wie eine Lady verhalten.
Ich hab das Wackeln mit meinem Astralkörper inkl Popöchen gelassen und hab dann eben ein auf Rüde gemacht, denn die wurden bewundert ohne Ende

Irgendwie musste ich dann aber auch mal Aufmerksamkeit erregen, da ich so  eher zu den ruhigen unscheinbaren Pinschern gehöre und leicht mal übersehen werde....*(eigentlich ein Skandal bei einer Hündin wie mir... hmpf)

Immer wenn keiner von den Menschen geguckt hat, hab ich meinen Brüdern an Mila mal gezeigt, was man mit einer läufigen Hündin so machen kann.
Naja ... die Jungs lernen das aber auch noch. *gg*













So nun aber mal zu den wichtigen Dingen... ein Tieratzt hat gestern bei mir und meinen Geschwistern an den Kniescheiben rumgefummelt und hat dann gesagt, wir wären alle PL - FREI, was auch immer das sein soll... da fragt lieber meine Mama, ich hab davon keine Ahnung. Aber es klang gut, denn alle Menschen waren super glücklich mit dieser Information.

Ach ja und bevor ichs noch vergesse, das MUSS ich Euch noch erzählen -
Wir haben gestern das erste Mal an einem Hunderennen teilgenommen.
Wir mussten 50m sprinten und hatten alle so ca 6 bis 8 Sekunden gebraucht.... nur meine dicke Freundin Jona hat mehr als 30 Sekunden gebraucht *hihihihihihi*
Tja so ist das eben, wenn man zu viel frisst *aber ich hab sie trotzdem ganz doll lieb*
Nur Meggy war noch nen Tick schneller wie ich selber, aber das werten wir demnächst noch aus... da muss ich glaub nochmal ein Wörtchen mit ihr reden.

So ihr Lieben, meine Mama drängelt... sie will mit uns ins Hundeauslaufgebiet, ich muss mich daher leider jetzt verabschieden... aber hier scheint die Sonne und vielleicht treffe ich ja wieder so hübsche Jungs wie gestern.

An der Stelle will ich aber noch ganz schnell meine hundischen Freunde von gestern grüßen, die neben meinen Verwandten da waren: Tyson, Djego und Chanel

Bis zum nächsten Mal
Eure Bärbel



23.05.2011

Bärbel als Therapiehund im Altenheim

Hallo Leute...
ich hab heute was erlebt, das muss ich Euch erzählen.
Mein Frauchen hat mich heute mal wieder mit zur Arbeit (ins Pflegeheim) genommen. Diesmal nicht nur zu Besuch, nein ich durfte sogar mitarbeiten.
Als erstes begegnete uns der Chef, da wars Frauchen schlagartig angespannt, warum auch immer... ich fand den Chef nett, was aber nicht heißen soll, dass er mich gleich streicheln durfte -nö nö nö
Also hab ich den Chef in die Knie gezwungen, so dass er auf dem Boden rum krabbelte um mir etwas näher zu sein. Frauchen fands wirtzig und ich sowieso *gg* Ich hab dann schließlich nachgegeben und er durfte mich ganz kurz streicheln. Er meinte, ich hätte super weiches Fell *als ob ich das nicht selber wüsste*

Naja dann gings los, Frauchen und ich sind von Zimmer zu Zimmer und haben uns den Bewohnern zum Dienst bereit gemeldet.
Bis auf die Tatsache, dass mich ein Opi für nen Dackel gehalten hat und eine Omi mich nicht in ihrem Zimmer haben wollte, haben sich sonst alle gefreut mich zu sehen. Wir haben den Leuten das Essen gereicht *lecker roch es nicht wirklich, deswegen hab ich auch gar nicht erst meinen "Dackelblick" aufgesetzt... das was irgendwas für zahnlose *bäää*
Dann haben wir eine Omi geduscht, haben Betten bezogen, haben die Zimmer aufgeräumt, haben uns mit den Leutchen hingesetzt und bissl erzählt... dabei durften sie mich streicheln.
Ein Opa war irgendwie komisch... der hatte zwar Beine, saß aber in so einem Ding mit Rädern... ich schwöre es war kein Auto *hmmm*
Ich bin dann auf seinen Schoß gehüpft und hab ihn gefragt was das für ein Ding ist und er hat mir ins Ohr geflüstert, es sei ein Rollstuhl *aaaaaaaaaaaha*
Tja und weil er so nett war, bin ich auch bei ihm sitzen geblieben und Frauchen hat mich mit ihm über den Flur geschoben

Später als wir dann die Leute in die Betten gebracht haben, sind mir aber auch die Augen zugefallen... man war ich kaputt. Aber ich habs geschafft, bis zum Feierabend. Danach gings nur noch rein ins Auto, aber die Heimfahrt hab ich schon verschlafen. Ein stressiger Tag, aber schön wars trotzdem, schließlich konnt ich die ganze Zeit bei Frauchen sein. ♥meine Mamaaaaa ♥

So nun muss ich aber ins Bett... mir fallen schon wieder meine Rehäuglein zu
Ach ja eins noch - die Bewohner dort im Heim haben gesagt ich wäre ganz toll erzogen - ich frag mich was die sonst erwartet haben... ich bin schließlich eine Lady!!! *naja nicht immer hihi*

Liebe Grüße
Eure Bärbel



10.02.2011

Besuch aus Niedersachsen und Berlin

Hallo ihr Lieben da draußen.... ich muss euch unbedingt erzählen, was heute hier bei uns los war.
Heute mittag kam die Schwester von unserer Menschenmama mit ihren beiden Hunden, ein Chihuahuapärchen..... naja das Mädchen hat bissl mehr vom Pekinesen abgekriegt als vom Chihuahua, aber sie ist trotzdem ganz entzückend. Ganz lieb und total winzig.... dagegen waren wir hier Riesen
Tja der Rüde *hmm mal überleg*... ist gar kein richtiger Rüde, jedenfalls fehlt ihm was da hinten unter der Rute..... *hihi auslach*
Aber was ihm hinten fehlte, hatte er vorn zu viel. Da rennt der doch echt den ganzen Tag mit nem Lampenschirm um den Kopf herum. Die Menschen nennen es Trichter oder Halskrause, Das Ding soll wohl verhindern, dass er sich da hinten dran rum leckt, weil ihn die Fäden von der Kastration so fürchterlich jucken.
Tja und weil der so komisch aussah, haben wir auch mächtig über ihn gelacht und wollten auch stänkern, aber das hat unsere Mama nicht zugelassen *schmoll*
Naja also hat jeder sein Ding gemacht und es war ziemlich öde mit diesem Besuch.

Ganz anders aber mit den Berlinern, denn die kamen mit dem Papa von Bärbel *hurraaaa*
Mama ist zuerst mit Hektor rausgegangen, damit Thor und Hektor sich draußen beschnüffeln konnten.
Das haben sie auch gemacht, aber als wir Zwergenmädchen dann dazukamen, standen beide Jungs draußen und haben jeweils wegen ihren rechten Beins gejammert. Ich sag euch... sowas wollen Kerle sein *grööööööhl*
Die beiden mussten kurz mal testen, wer denn der stärkere ist und gewonnen hat letztendlich keiner. Das hatten wir Mädchen natürlich nicht nötig.
Mich mochte der Thor nämlich sofort, weil ich grad sehr gut dufte *angeb*....
Aber als dieser Triebtäter mich dann besteigen wollte, hab ich ihm mal ordentlich gezeigt, wo der Hammer hängt. Ich lasse mich doch nicht einfach so von fremden Männern bespringen, dass darf nicht mal Hektor, geschweige denn jemand anderes *wo kommen wir denn dahin tzzzz*
Wir haben dann noch eine Weile gespielt und dann sind wir nach Hause, damit auch Jona sich über Besuch freuen kann.
Ja sie hat sich auch gefreut, aber nur anfänglich, denn dieser Triebtäter Thor hat auch versucht sie zu besteigen, obwohl die überhauptnicht duftet *ich sag ja, der notgeile Kerl spinnt*
Tja so verging dann der restliche Tag so, indem Hektor weiterhin gejammert hat wegen seinem Bein, ich habe auf dem Sofa geschmollt, weil sich alle über meinen tollen gelb-rosa Slip lustig gemacht haben... dabei wissen die alle gar nicht, dass es erstens total modern und zweitens super hygienisch ist *arrogant den Kopf wegdreh*
und Jona musste wie gesagt, den ganzen Tag herhalten, um Thor glücklich zu machen.
Die hat das auch echt mitgemacht... ich wäre ja längst ausgeflippt.... naja daran sieht man mal wieder, das so ne Bordeauxdogge nie ein richtiger Zwergpinscher wird.... da nützt auch kein klein machen und auf den Schoß krabbeln....

Liebe Grüße
Eure Meggy



23.12.2010

Besuch im Altenheim

Ich war heute mit meiner Mama im Pflegeheim für demente Leute und es war super toll.
Anfänglich war ich mir nicht sicher, ob ich in dieses komische Ding reinlaufen sollte, weils so komische Geräusche gemacht hat, aber als Mama sagte "komm schon, der Fahrstuhl tut dir nix", bin ich dann einfach reingehüpft.
Angekommen bei den Omi´s und Opi´s hab ich erstmal alle bissl beschnüffelt... die Leute fanden das auch gleich ganz prima.
Die eine Omi hat gesagt "oh was ist das denn für Zeug?"... und die meinte damit mich , der hätt ich am liebsten vor die Füße gekackt... ich bin doch kein ZEUG
Eine andere hielt mich für eine Katze , aber das hab ich dann einfach versucht zu überhören 

Andere von den Leuten haben mich sofort gestreichelt und ich hab es total genossen. Sogar der Opa, der Mama nachts bei der Arbeit immer verprügeln will, war gaaaaanz lieb zu mir. Ich hab gemerkt, dass er eigentlich gar kein böser Mann ist und hab ihm direkt seine Hände abgeschlabbert.

Nachdem ich mir dann ganz viele Streicheleinheiten abgeholt habe und den Leuten somit eine kleine Freude gemacht habe, weil die ja sonst kaum einen Hund zu sehen kriegen, sind wir glücklich und zufrieden wieder gegangen.

Kurz vor dem Ausgang kam dann noch Mama´s Chefin auf uns zu und ich habe sofort gemerkt, das Mama plötzlich ganz angespannt war, aber warum, das hat sie mir erst im Auto auf dem Heimweg verraten.
Ich hab Mama´s Aufregung einfach übersehen und bin freundlich auf die Chefin zugegangen... die war auch ganz begeistert. Also alles in allem war es ein tolles Erlebnis für die Bewohner und mich.

Ach ja....... warum Mama plötzlich so nervös wurde als die Chefin auf sie zu kam, lag daran, das Mama Angst hatte, das die Chefin doof reagiert, wenn sie meinen Namen erfährt... die Chefin heisst nämlich auch Bärbel

Liebe Grüße
Eure Bärbel



29.10.2010


Bärbel wird Sport - Zwerg

Tja da bin ich wieder und erzähle Euch gleich mal von meinen sportlichen Qualitäten.
Ich denke ich werde später mal eine richtige Sportskanone.
Meine Mama oder auch Hausherrin Anika sagt immer, ich bin schon Meister im "Staffellauf", denn ich kann wunderbar mit Spielzeug durch die Gegend flitzen und teile es dabei mit meinen Pinscherfreunden Meggy und Hektor. Zu dritt sind wir ein spitzen Team.

Im "Hochsprung" bin ich auch schon super, weil wenn jemand was essbares in der Hand hat, springe ich demjenigen bis zum Bauch und klaue es *hihi*.

"Sprinten" ist auch eine Leichtigkeit für mich, grad dann wenn mir jemand hinterher jagt, weil ich mal wieder die Wäsche vom Trockner abgezupft habe.....  Komisch, ich werde das Gefühl nicht los, das die da  immer ein wenig böse mit mir sind, dabei will ich doch nur im Haushalt helfen ... tzzzzz

Ja und was soll ich sagen, auch im "Slalom" bin ich schon einwandfrei, weil wenn draußen irgendwas ekliges liegt, dann lauf ich da ganz graziös drum rum

Wie ihr seht, habe ich hier eine Menge Spaß mit meiner Familie.
Aber ich verrate euch noch etwas..... am meisten macht mir hier die "Schnipseljagd" Spaß... da flippen dir hier immer alle total aus vor Freude.
Ich suche irgendwo im Mülleimer ein paar Taschentücher, zerfetze die in ganz kleine Schnipsel und verteile die in der ganzen Wohnung.
Und siehe da.... alles schreit laut auf und wuselt durch die ganze Wohnung und sammelt die Schnipsel wieder ein. Ich glaub meiner Familie bereitet das eine riesige Freude, wenn ich so mit denen spiele.
Nur eines verstehe ich nicht.... Meggy, Hektor und Jona spielen dieses Spiel nicht mit und gehen lieber unter den Tischen in Deckung?!?
Könnt ihr mir sagen warum??? Die wissen eben nicht, wie man sich in das Herz seiner Familie "schnipselt"

Liebe Grüße
Eure Bärbel


6.9.2010

Hallo Leute....

ich wollt euch nur mal kurz erzählen.... dass ich meine Familie ganz schön auf Trab halte.
Da wo ich die ersten Wochen aufgewachsen bin, die Leute haben meiner Familie erzählt das ich gaaaaaaaaanz lieb bin... tja und das bin ich auch....eigentlich

Aber ich wäre ja kein Pinscher, wenn ich nicht auch genug Dummheiten im Kopf hätte.

Also wickel ich meiner Mama die Schnürsenkel wieder auf, die sie eben so sorgfältig zugebunden hat.

Ich kletter über Tische und klaue ihr den Kaffeelöffel, bevor sie zugreifen kann.

Ich zeige ihr, dass ich mal muss, pinkle aber los, bevor sie mich auf den Arm nehmen kann um mit mir runter zu gehen.

Ich wuschel in Mamas Haaren rum, bis sie autsch ruft.... ja ich weiß, dann sollte ich vielleicht doch mal aufhören.... aber ich kann einfach nicht... weils so ein Spaß macht.

Ich beiße Mama in die Nase..... ok, da ist sie einmal lauter geworden... hat mich auf den Rücken gelegt und hat AUS gesagt.... ich glaub ich hab ihr doch zu sehr weh getan "tut mir leid Mama"
Ich ärgere meine Pinscher-Geschwister hier, bis sie knurren... aber das stört mich doch nicht.... ich mache einfach weiter... bin ja mutig

Ich klaue Schuhe, schmeiße Decken und Kissen vom Bett, ziehe diese dann durch die ganze Wohnung...

Ich fresse draußen Elefanten-Dung (weil ja der Zirkus grad da war) *yammiii*

Aso ich hab meinen Spaß, wie das meine Familie sieht, weiß ich gar nicht so genau

Liebe Grüße
Eure Bärbel




2.9.2010


Ich bin jetzt Thüringer


Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll, denn heute ist glaub der Ernst des Lebens für mich los gegangen.
Der Tag fing schon komisch an.... meine "Zieh-Mama" (manche sagen auch Züchterin) ist nämlich mit mir zum Tierarzt gefahren, um checken zu lassen, dass mir auch nix fehlt, wenn ich dann auf die große Reise gehe....
Wusste gar nicht was damit gemeint ist, bis dann mittags gegen 11 Uhr die Überraschung bei uns in den Garten gekommen ist.

Meine neue Familie kam..... und ich habs sie gleich hüpfend, springend, schwanzwedelnd in Empfang genommen.
Also da kam meine neue Mama, meine neuer Papa und 2 meiner neuen Geschwister.
Ich hab nämlich jetzt noch eine Pinscher Schwester und einen Pinscher Bruder. Die heißen Meggy und Hektor.
Also der Hektor fetzt schonmal, der will nämlich immer mit mir spielen
aber Meggy... naja, die is eher langweilig veranlagt. Die liegt nur rum und macht gar nix

Tja dann irgendwann nachmittags, ging sie dann los, die große Reise nach Thüringen.
Mama und Papa sind abwechselnd gefahren und ich habs mir derweil total gemütlich gemacht bei den beiden.... das war sooo kuschlig, dass ich nicht mal geweint habe.



 
Im neuen Zuhause angekommen, hab ich erstmal Pipi auf die Wiese und Kacka ins Wohnzimmer gemacht .... das hat eben gedrückt... aber es war mir niemand böse.

Und dann kam dieses Ungeheuer... ich sag euch, ich hab tatsächlich noch eine Schwester..., namens Jona, aber die muss von einem anderen Stern sein
die ist riiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiesig.... und hat einen ganz komischen Kopf... sie sieht aus, wie vor eine Wand gelaufen.... irgendwas stimmt mit der nicht. So einen Pinscher hab ich echt noch nie gesehen.

Und stürmisch war die auch.... ständig kam die mit ihre Zunge an und wollte mich von oben bis unten damit waschen, aber der hab ichs gezeigt.
Ich hab Zähne gefletscht, bin gesprungen und hab gekeift wie eine große.... und das mit Erfolg Sie hat mich gleich in Ruhe gelassen.

Tja dann hab ich noch etwas gespielt und dann hab ich mich schlafen gelegt... Nachher werd ich wohl nochmal raus gehen müssen, zum pullern, wenn ich mich nicht verlaufe, denn hier ist alles ganz schön groß, für so einen kleinen Pinscher wie mich. Aber im Notfall mach ich einfach eine Schnipseljagd und markiere mir den Weg nach draußen

So ihr lieben, ich erzähle euch bald mal wieder, was ich hier so in meiner neuen Familie erlebt habe, aber bis dahin muss ich selbst erstmal neugierig sein und gucken, was ich hier so für Unfug anstellen kann

Liebe Grüße
Eure Bärbel






8. August 2010


Gestern war ich mit meiner Mama in Neuenhagen.... diese Bärbel mal besuchen. Naja was soll ich sagen, anfänglich bin ich erstmal geflüchtet.... das war mir echt zu viel Gewusel, als da gleich 7 von den Minizwergen angerannt kamen.
Ich bin auf den Tisch gesprungen und hab mir das ganze erstmal seelenruhig von oben angesehen.
Mama hat sich gleich auf den Boden geschmissen um mit den Welpen zu kuscheln.... das macht sie sonst eigentlich nur mit mir *hmpf*...
So und soll ich Euch mal was sagen.... ich glaub, ich find die Bärbel doch recht cool... ja ich gebs zu, aber nicht weiter sagen, ok ?!
Als dann irgendwann alle Welpen geschlafen haben und wir endlich wieder nach Hause fahren konnten, kam diese kleine rote Zuckerschnute extra nochmal aus ihrem Körbchen heraus, um sich von mir zu verabschieden. Gut vielleicht wollte sie auch ihrem zukünftigen Dosenöffner noch tschüss sagen.... ich weiß es nich.
Aber mich mochte Bärbel ganz besonders, sie wollte mich nämlich gleich da behalten und mir ihren großen Spielplatz zeigen !
Am 6. September will Mama das Bärbelchen dann zu uns nach Thüringen holen.... Jaaaa jetzt freue auch ich mich auf die Kleine!!!


bis bald
Eure Meggy





22.07.2010

Seit Monaten redet Mama ständig von einer "Bärbel"... und wie sie sich doch darauf freut.... und wir haben kein Plan was oder wen die damit meint. Wisst Ihr vielleicht was?
Am schlimmsten war unsere Mama am 27.06.2010 drauf, das wissen wir noch ganz genau.... da hat sie nämlich mal wieder telefoniert mit irgendwem, und irgendwann ist sie dann durch die ganze Wohnung gesprungen und hat vor Freude sogar ein bissl geweint.... komisch, wir hatten nämlich gar nix angestellt, dass sie hätte traurig sein müssen.!
Mama hat da plötzlich ganz happy gerufen: "Unsere Bärbel ist soeben auf die Welt gekommen!!!"
Tja und nun müssen wir uns täglich irgendwelche Geschichten von einer "ach sooo tollen und süßen Zwergpinscher-Hündin" anhören, die wohl bald bei uns einziehen soll...
Na wir sind mal gespannt, was da auf uns zu kommt.
Eigentlich ist das eine Frechheit.... dann müssen wir nämlich nachts im Bett noch enger zusammen rutschen und haben unsere Mama gar nicht mehr für uns allein

Aber uns wurde versprochen, das diese "Bärbel" wohl eine ganz liebe sein soll.... vielleicht lassen wir sie ja doch bei uns wohnen.... aber da werden wohl erstmal abchecken müssen, ob die auch wirklich mit uns spielt und das Futter auch teilt usw...

Liebe Grüße
Meggy &
Hektor






19.07.2010

So da will ich Euch mal mitteilen, was meine Mama für ein Ungetüm ist *tzzzz*
Also ich bin vor ein paar Tagen wieder mal läufig geworden, was an sich ja gar nicht schlimm ist, finde ich... aaaaber meine Mama findet es wohl nicht so toll.
Heute kam sie nach der Arbeit nach Hause und hatte so einen pinkfarbenen Fummel in der Hand. Ich hab mir echt nix böses dabei gedacht, aber als sie dann auf mich zu kam und mir sagte: "Schau mal Püppi, die Mama macht dich jetzt schick...!", da war mir alles klar ;(


Mama ist nämlich der Meinung, dass ich nicht gut genug bin um Welpen zu kriegen.... und dass sie so auf der sicheren Seite wäre, dass Hektor und ich nicht doch heimlich nachts mal Babys zeugen, wenn die alle schlafen.
Tja was soll ich sagen... meine über alles geliebte Mama hat mich echt in einen Baby-strampler gesteckt... so nennt sie dieses pinke Ding.

Ich bin stinksauer auf meine Mama.....
ich glaub ich werd hier ausziehen, sowas kann man mit mir doch nicht machen


Empörte Grüße
Eure Meggy






2. Mai 2010:

So da sind wir wieder....
Eigentlich dachten wir heute morgen, dass wir verschont werden, weil es unserer Mama nämlich gar nicht gut ging... Grippe oder sowas hat sie wohl..., aber NEIN, die mussten uns doch wieder in diese Hundeschule schleppen! Sie meinten, es wäre nur zu unserem Besten... bla bla

Also da angekommen, sollten wir in der Gruppe auf einem Radweg BEI FUß laufen... das war ein Akt sagen wir euch... ständig kamen Radfahrer... und wir durften die nicht mal fangen... sondern mussten uns neben Herrchen und Frauchen ruhig hinsetzen und die tatsächlich vorbei lassen  ....
Das alles haben wir prima gemacht, hat der Lehrer gesagt !!! *stolz wie Bolle grins*

Später wurden wir dann belächelt und manche Leute haben so getuschelt... und wir haben es genau gehört... von wegen "ich brauch einen richtigen Hund und nicht so eine Trethupe..!"........
tzzzzzzz die haben doch alle gar keine Ahnung von uns Zwergpinschern.... wir sind nämlich richtige Hunde, nur eben ein bissl kleiner... NA UND..

Liebe Grüße
Meggy &
Hektor




25.04.2010

Wir erzählen euch mal kurz, was die heute mit uns gemacht haben….

Also unsere Menschen sind heute mal wieder mit uns in die Hundeschule gegangen….
Wir dachten echt, ok wird sicher lustig und wir lernen auch was dabei, aber….

Erstens. lernt man da gar nicht rechnen und schreiben


Zweitens: wollte dieser Trainer doch tatsächlich, das Mama und Papa uns irgendwohin ablegen und dann einfach ohne uns woanders hingehen. Der spinnt doch ! Wir sind schließlich Zwergpinscher und die setzt man nicht einfach aus !!!

Drittens: Und zu guter letzt haben uns die Leute mit ihren riesigen fussligen Hunden doch tatsächlich wegen unserer Größe ausgelacht. Ich glaub wir gehen da nicht mehr hin *püüüü*

Aber alle anderen Kommandos (außer BLEIB) haben wir sofort ausgeführt, da haben uns die anderen echt bewundert…. Tja wir sind eben nicht so träge, wie so langbeinige Doggen und solch Getier


Liebe Grüße
Meggy & Hektor







 
 
  Heute waren schon 2 Besucher (13 Hits) hier!  
 
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden